Wolfgang Hertle
Lasst uns selbst unsere Geschichte schreiben !
von Wo
On-line gesetzt am 16. Januar 2018
Rubrik : Die Flamme nähren, nicht die Asche bewahren / Feed the flame instead of conserving the ashes

Zur Anregung weiterer Arbeiten hier eine Reihe von links zu Theorie und Praxis der Bewegung für gewaltfreie Gesellschaftsveränderung

„Geschichte wird von den Siegern geschrieben", zumindest trifft das auf die herrschende, d.h. die überwiegend verbreitete Version zu. Seitdem ich Mitte der 60er Jahre begann, mich mit der gewaltfreien Bewegung zu beschäftigen, fiel mir auf, wie wenig von den Menschen überliefert war, die sich vor (...)

Mururoa 1973
„Lieber heute aktiv als morgen radioaktiv!“
von Wo
On-line gesetzt am 5. Januar 2018
zuletzt geändert am 9. Januar 2018
Rubrik : Die Flamme nähren, nicht die Asche bewahren / Feed the flame instead of conserving the ashes

Als sich am 5. August 1973 die Unterzeichnung des Moskauer Atomsperrvertrages zum zehnten Male jährte, stellte Alva Myrdal, die schwedische Delegierte bei der Genfer Abrüstungskonferenz fest, daß dies ein „Tag der Trauer" sei. Dem Verbot der Testversuche in der Atmosphäre - auf welche die USA, Großbritannien und die UdSSR verzichten konnten, weil sie ihre Bomben weit genug entwickelt hatten - folgte nicht nur kein Verbot der unterirdischen Versuche, sondern Frankreich und China fuhren unbeirrt fort, durch ihre Tests die Atmosphäre zu verseuchen. Der Starrsinn der französischen Regierung deutet darauf hin, dass sie in einem politisch oder zunächst auch nur militärisch geeinten Europa von den USA die politische und militärische Führung übernehmen möchte.

Bei der Kampagne gegen die französischen Atombombentests ging es also um zweierlei: einmal um den unmittelbaren Kampf gegen die Verseuchung der Atmosphäre um das Mururoa - Atoll und damit auch um die Gefährdung der neuseeländischen und australischen Bevölkerung, und zum anderen um den Kampf gegen (...)

letzte Ausgabe für 2017
On-line gesetzt am 26. Dezember 2017
Rubrik : Informations

Willkommen bei der letzten Ausgabe der NukeNews 2017! Dieses Mal freuen wir uns, Informationen unserer Freundinnen und Freunde in Indien, den Vereinigten Staaten, der Tschechischen Republik, Schweden, Kanada und Polen über ihre Kämpfe gegen Atomkraft und die neuesten Entwicklungen der Atompolitik (...)

Ernst-Ludwig Iskenius
On-line gesetzt am 29. November 2017
zuletzt geändert am 1. Dezember 2017
Rubrik : Widerstand gegen Atomwaffen - Resistance against nuclear weapons

Die fortgesetzte atomare Bedrohungslage

Heute bedrohen uns zwar nicht mehr wie in den 1980er Jahren etwa 70.000 Atomwaffen, sondern „nur“ noch etwa 15.000, die aber nach wie vor das Mehrfache der Sprengkraft besitzen, um die ganze Welt zu zerstören. Mehr als 2.000 Ziele auf der Welt stehen unter (...)

Larzac 1971-1981
mit Ergänzungskapitel 1981-2017
von Wo
On-line gesetzt am 17. November 2017
zuletzt geändert am 3. Januar 2018
Rubrik : Apprendre par des exemples pratiques - Aus praktischen Beispielen lernen

Osman Murat Ülke (Ossi) hat das Buch "Larzac 1971-1981. Der gewaltfreie Widerstand gegen die Erweiterung eines Truppenübungsplatzes in Süd-Frankreich" von Graswurzelrevolution-Gründer Wolfgang Hertle ins Türkische übersetzt.

Ab sofort gibt es die türkischsprachige Ausgabe im KAOS-Verlag in Istanbul: (...)

War Resisters’ International (Hg.)
On-line gesetzt am 12. November 2017
zuletzt geändert am 26. Dezember 2017
Rubrik : Neuerscheinungen

56 Seiten, 28 Fotos, 25 Abbildungen (Tabellen/Grafiken), 18,90 Euro
ISBN: 978-3-939045-32-8

Eine soziale Umwälzung passiert nicht einfach so. Sie ist das Ergebnis der Arbeit engagierter AktivistInnen, die für eine Welt der Gerechtigkeit und des Friedens kämpfen. Aktionen für soziale Gerechtigkeit gut vorzubereiten, ist der Schlüssel zum Erfolg. Dieses Handbuch führt Erfahrungen von (...)

Neuerscheinung
On-line gesetzt am 20. September 2017
zuletzt geändert am 19. November 2017
Rubrik : Neuerscheinungen

Wolfram Beyer (Hrsg.)

INTERNATIONALE DER KRIEGSDIENSTGEGNER/INNEN

1947 - 2017

Beiträge zur Geschichte

Pazifismus – Antimilitarismus – Gewaltfreiheit - Widerstand gegen den Krieg

Die IDK Internationale der Kriegsdienstgegner/innen wurde 1947 gegründet und ist eine deutsche Sektion der War (...)

Berichte und Konzertauszüge
On-line gesetzt am 25. August 2017
Rubrik : Aktuelle Aktionen / action actuelles /

Die Konzertblockade-Aktionen der Gruppe Lebenslaute am 21. August in Jagel sind erfolgreich verlaufen. Hier ein paar Eindrücke und gefilmte Ausschnitte :

Von Bass bis Sopran – gemeinsam gegen Rüstungswahn“

Seit 5:30 Uhr sind alle elf Zufahrten und Eingänge zum Fliegerhorst Schleswig-Jagel, auf dem das „Taktische Luftwaffengeschwader 51“ stationiert ist, von 80 OrchestermusikerInnen und SängerInnen des Netzwerks Lebenslaute mit Musikaufführungen (...)

Wolfgang Hertle
Gewaltfreie Aktion erregt Publizität
von Wo
On-line gesetzt am 24. August 2017
Section : Solidarität / Solidarity/ Solidarité

Am 27. September 1972 wurde in Barcelona Wolfgang Kroner, Mitglied der „Gewaltfreien Aktion Augsburg" und der Redaktion der Zeitschrift „Graswurzelrevolution" in Barcelona verhaftet, als er seine Solidarität mit den 8000 politischen und sozialen Gefangenen und davon insbesondere mit den 245 (...)

Auf Atomwaffenbunker gesungen?
On-line gesetzt am 1. August 2017
Rubrik : Widerstand gegen Atomwaffen - Resistance against nuclear weapons

Erstmals ist es Friedensaktivisten gelungen, in den inneren Sicherheitsbereich des Fliegerhorstes Büchel einzudringen und sich dort längere Zeit unbemerkt aufzuhalten. Erst nachdem nach mehr als einer Stunde ein Alarm ausgelöst wurde, sind die fünf Personen, darunter vier US-Amerikaner, (...)

Konzertaktion am Fliegerhorst Schleswig-Jagel
On-line gesetzt am 4. Juli 2017
zuletzt geändert am 21. August 2017
Rubrik : Aktuelle Aktionen / action actuelles /

Aktueller Bericht vom 21.8. aus Jagel:

https://youtu.be/x6_3jnPfi5U

Auf dem Bundeswehr-Fliegerhorst Schleswig-Jagel ist das Taktische Luftwaffengeschwader 51 des deutschen Militärs stationiert. Hauptaufgabe ist das Ausspähen und die Erfassung von Zielkoordinaten. Die Spionage-SoldatInnen sind (...)










„Geschichte wird von den Siegern geschrieben", zumindest trifft das auf die herrschende, d.h. die überwiegend verbreitete Version zu. Seitdem ich Mitte der 60er Jahre begann, mich mit der gewaltfreien Bewegung zu beschäftigen, fiel mir auf, wie wenig von den Menschen überliefert war, die sich vor meiner Zeit in Deutschland um Gesellschaftsveränderung durch gewaltfreie Aktion bemüht hatten. Zumindest war ich im konservativen Milieu von Bayrisch Schwaben von der ohnehin schwach ausgebildeten Tradition abgeschnitten.

Neben den aktuellen politischen Notwendigkeiten recherchierte ich, was nach dem Zweiten Weltkrieg und dem NS-Regime in Deutschland an Theorie und praxisorientierten Organisationen übrig geblieben war bzw. sich in der Bundesrepublik neu entwickelte.
Gernot Jochheim von der Redaktion gewaltfreie aktion forderte mich auf, meine Erfahrungen in der gewaltfreien Bewegung aufzuschreiben. Aktiv Engagierte können sich nicht darauf verlassen, dass ihnen Journalisten oder Historiker diese Aufgabe abnehmen. Es fehlt diesen die Innenperspektive der Bewegung und der Praxiserfahrung gewaltfreier Widerstandskampagnen. Andererseits sind di, meist jüngeren Aktiven so sehr mit aktuellen Aktivitäten beschäftigt, dass sie weder Zeit noch Muße finden, das Erlebte, von ihnen gestaltete und beobachtete Vergangene selbstkritisch zu reflektieren und darzustellen.

Im Folgenden sind einige links zu Entwicklungen und einzelnen Kampagnen aufgelistet. Ist kein anderer Autor vermerkt, sind die Texte von mir geschrieben.

Einladung, an der Erforschung der Geschichte gewaltfreier Bewegungen in Deutschland mitzuwirken

Die Geschichte der gewaltfreien Bewegungen in Deutschland muss noch geschrieben werden

Bibliographische Notizen zum Thema Friedensbewegung und Gewaltfreiem Widerstand


Aus den Ergebnissen von Recherchen und Zeitzeugen-Interviews „rekonstruierte“ ich einige Ereignisse:

Das internationale Grenztreffen der War Resisters International 1951 auf Burg Ludwigstein
... "Als ich las, dass bei einer Tagung der Internationalen der Kriegsdienstgegner auf der Burg Ludwigstein im August 1951 ein wesentliches Thema "Gewaltlose Aktion" war und versucht wurde, mit einer die "Zonen"- Grenze überschreitenden Aktion an der Werra in der DDR die selben Friedensforderungen zu verbreiten wie im Westen, wollte ich darüber Näheres erfahren."

Frühe Proteste gegen Raketenstationierung im Ruhrgebiet 1956-1963

San Francisco- Moskau - Marsch 1960-1961 (2)

Internationalen Kontakte u.a. über die War Resisters International und den Internationalen Versöhnungsbund waren und sind für die Lernprozesse für gewaltfreie direkte Aktionen wichtig

Gleichzeitig mit der Gründung der Zeitschrift graswurzelrevolution initiierte ich im Sommer 1972 mit anderen Mitgliedern der Gewaltfreien Aktion Augsburg in der BRD Aktionen im Rahmen der internationalen Kampagne für die Kriegsdienstverweigerer in Franco-Spanien an.

Augsburger Kriegsdienstverweigerer im Gefängnis in Barcelona

Erfahrungen und Kontakte flossen 1973 ein in
Die internationale Kampagne gegen die französischen Atombombenversuche

Durch die aktive Beteiligung an den Aktionen der Bürgerinitiativen in Wyhl, Kaiseraugst, Brokdorf, Gorleben und Grohnde öffneten sich die gewaltfreien Aktionsgruppen der Ökologiebewegung und trugen zahlreiche Aktionsformen und Organisationsmethoden insbesondere in die Anti-AKW-Bewegung

Kein AKW mit unserem Geld! Stromrechnungsboykott- 1978

Kein AKW mit unserem Geld (2) Entscheidung für nachhaltiges Engagement (35 Jahre später:)

Hart an der Grenze (Besetzung eines Streifen Niemandslands 1982 bei Gorleben)

Wendisch-Evern liegt nicht im Wendland Begegnungen zwischen Einheimischen und Auswärtigen 2001

Französinnen und Franzosen blockieren in Gorleben 2012

Marianne Fritzen ist gestorben

Larzac nach 35 Jahren erneut bedroht 2016

"Larzac ist überall" - Wie ging es nach dem Sieg seit Mai 1981 weiter?

Immer wieder beschäftigte ich mich mit dem Zustand der Bewegung:
Von Aktivisten und Reservisten Anmerkungen zum Zustand der "gewaltfreien Bewegung" , 1979


Zum Generationen-Problem in der Bewegung schrieb Trude Westhoff (1900-1987)
Wo bleibt das „Mittelalter“ ?

Zur Stärkung der Bewegung durch Begegnung der Generationen und dem Austausch ihrer unterschiedlichen Aktionserfahrungen und politischen Ausgangspositionen gab ich ab 1978 Anstoß zu einem Zentrum der Reflektion in einer Region, die von einem zentralen politischen Konflikt (Atommüll-Endlagerung bei Gorleben) herausgefordert wurde:

Wolfgang Beer schrieb über die Anfänge der Kurve Wustrow
„Bildungs-und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion"

Über das Archiv Ökologie und Frieden, heute Archiv Aktiv schrieb ich:
Auswertungen und Anregungen für gewaltfreie Bewegungen (1997)

Graswurzelrevolution in der Bundesrepublik ?
Ansätze einer Bewegung für gewaltfreie Gesellschaftsveränderung durch Selbstorganisation und Macht von unten

Larzac, Wyhl, Brokdorf, Seabrook, Gorleben … Grenzüberschreitende Lernprozesse Zivilen Ungehorsams

Zur Entwicklung der gewaltfreien Bewegung Interview im Radio Okerwelle (Braunschweig)

Objection de conscience et désobéissance civile en Allemagne 2006

Global denken, lokal handeln 2008 Betrachtungen aus der Perspektive langjähriger Begleitung gewaltfreier Widerstandsbewegungen

Stärke durch Vielfalt - Einheit durch Klarheit

Welche Bündnispartner für gemeinsamen gewaltfreien Widerstand?

Larzac - Buch in türkischer Übersetzung erschienen 2017

Larzac 1971-1981. Güney Fransa’daki bir kita tatbikat alaninin genisletilmesine karsi yürütülen siddetsiz direnis. Kitap 2017 Türkçe basimi için yazar Wolfgang Hertle tarafindan güncellendi. Çevirmen Osman Murat Ülke.
Basim: Kaos Yayinlari, Istanbul, Türkiye, Kasim 2017. Yurtdisindan perakende siparisler için: Pandora

Soeben erschienen: Türkischsprachige Übersetzung von Larzac 1971-1981. Der gewaltfreie Widerstand gegen die Erweiterung eines Trupenübungsplatzes in Süd-Frankreich. Mit einer Aktualisierung bis 2017 vom Autor Wolfgang Hertle, Übersetzung Osman Murat Ülke. Erschienen bei Kaos Yayinlari, Istanbul, Türkei, Nov. 2017. Erhältlich über Pandora Buchversand mit Versand ins Ausland.

Schließlich ein paar Zeilen über meinen politischen Weg:
Eine lebendige "Institution"
Zur Geschichte und Zukunft der Graswurzelbewegung und ihres Organs. Ein Interview mit GWR-Gründer Wolfgang Hertle ( 2004)

Wolfgang Hertle: Ein Grenzgänger auf der Suche nach Heimat (FJ SB 4/2013, S. 78-82). Alexander Leistner schreibt:
"Wolfgang Hertle ist ein Pionier der gewaltfreien Aktionsgruppen in Deutschland und war maßgeblich an der Gründung der anarchistischen Zeitschrift „Graswurzelrevolution“ sowie der Bildungs und Begegnungsstätte „Kurve Wustrow“ beteiligt. Im Interview mit dem FJSB berichtet er von seinen Vorbildern und Leitfiguren und dem Beginn seines Engagements, das von der Idee der Veränderung von unten, wie der Name der Zeitschrift „Graswurzelrevolution“ andeutet, geprägt war. Dies führte dazu, dass Hertle über die Grenzziehungen im linken Lager hinweg Verbündete suchte und Aktivisten zusammenbrachte. Hertle agiert in der Rolle des Vernetzers, was ihm zufolge auch mit Pionierarbeit und dem Übersetzen und Weitertragen von Aktionserfahrungen in neue politische Kontexte einhergeht. Sein Ziel ist es, Personen aus unterschiedlichen politischen Gruppen, Organisationen, Altersstufen und Nationen ins Gespräch zu bringen.

http://forschungsjournal.de/jahrgaenge/2013heft4

Es ist mir stets eine Freude, mich mit Menschen auszutauschen, die sich mit Zeitgeschichte der gewaltfreien Aktionsbewegung beschäftigen. Diese home page ist gedacht für die Veröffentlichung solcher Themen ebenso wie für Ankündigungen kommender Kampagnen und Aktionen Zivilen gewaltfreien Widerstands.

Kontakt: c/o W. Hertle, wolfgang.hertle@gmx.de
Eine empfehlenswerte Neuerscheinung von der WRI:

auf dem Web

      
Toujours les anti-nucléaires, beaucoup (...)
Le blog de la Maison de la Résistance à la (...)
Gemeinsame Kampagne von X-tausendmalquer und (...)
Site d’un groupe d’actions au Wendland, (...)

Statistik der Website

  • Gesamtzahl der Besuche :
    341560 Besucher
  • Zahl der besichtigten Seiten :
    327970 Seiten
  • Besuchenanzahldurchschnitt seit 365 Tage :
    73 Besuche pro Tag
  • Beladenster Tag
    den 23-11-2011
    mit 1076 Besucher
  • Heute :
    58 Besucher
  • Im Moment On-line :
    2 Besucher
  • diese Website enthält : 37 verfasser 49 Rubriken 224 Artikel 277 Stichwörter 6 verzeichneten Websites
  • letzter herausgegebener Artikel :
    den 16. Januar 2018
    "„Geschichte wird von den Siegern geschrieben" ..."

Identifizierung



Website aufgestellt mit SPIP
mit der Schablone ESCAL-V3
Version: 3.86.39