Gorleben im Bewusstsein behalten

Gorleben ist überall

Ende der 1970er Jahre entstanden in über 100 Städten Gorleben-Freundeskreise. Man traf sich, um gemeinsame Fahrten ins Wendland zu planen, oder um in der eigenen Stadt auf den Gorleben-Konflikt hinzuweisen. ml

die Artikel dieser Rubrik

Kaum zu fassen: am 22. Februar 2022 sind schon 45 (fünfundvierzig!) Jahre vergangen, seitdem Gorleben zum Standort für ein "Nukleares (...)
den Artikel lesen...
On-line gesetzt am 27. Januar 2022
zuletzt geändert am 14. März 2022
Marianne Fritzen, „la grandmère du mouvement anti-nucléaire“ est morte le 6 mars, un mois avant son 92ième anniversaire. Sa mère était Alsacienne, son (...)
Lire l'article ...
Article mis en ligne le 11 mars 2016
dernière modification le 16 mai 2021

par Wo
Lüchow-Kolborn, 7. März 2016 In der Nacht zu Montag ist Marianne Fritzen im Alter von 91 Jahren gestorben. Seit über 40 Jahren hatte sie sich (...)
den Artikel lesen...
On-line gesetzt am 7. März 2016
zuletzt geändert am 31. März 2016
1984 wurde das Abfalllager in Gorleben in Betrieb genommen. Am 8. Oktober rollte dann der erste Mülltransport gen Gorleben - damals noch mit (...)
den Artikel lesen...
On-line gesetzt am 8. Oktober 2014
zuletzt geändert am 26. Januar 2022
"X-tausendmal quer" ("des milliers de fois en travers") est une campagne de désobéissance civile, s’étendant à toute l’Allemagne, contre les (...)
den Artikel lesen...
On-line gesetzt am 13. August 2011
zuletzt geändert am 14. November 2011

die letzten Artikel

Entdecken

Campagne "X-tausendmal quer"
veröffentlicht am 13. August 2011
Marianne Fritzen ist gestorben
veröffentlicht am 7. März 2016
Vor 45 Jahren Benennung von Gorleben als Atommülllager-Standort
veröffentlicht am 27. Januar 2022
Am 8. Oktober 1984 war der erste "Tag X"
veröffentlicht am 8. Oktober 2014


Website aufgestellt mit SPIP
mit der Schablone ESCAL-V3
Version: 3.86.39