Neuerscheinungen von WRI und IdK
Internationale der Kriegsdienstgegner/innen
Geschichte und Training für direkte Aktionen
On-line gesetzt am 20. September 2017
logo imprimer

Wolfram Beyer (Hrsg.)
INTERNATIONALE DER KRIEGSDIENSTGEGNER/INNEN

1947 - 2017
Beiträge zur Geschichte
Pazifismus – Antimilitarismus – Gewaltfreiheit - Widerstand gegen den Krieg


Die IDK Internationale der Kriegsdienstgegner/innen wurde 1947 gegründet und ist eine deutsche Sektion der War Resisters’ International (WRI).
Die Autoren benennen Aspekte aus der 70jährigen Geschichte der IDK, des Pazifismus und Antimilitarismus und formulieren anti-militaristische Aufgaben heute:
Wolfram Beyer berichtet über die IDK-Geschichte und benennt politikkritische Aspekte im Beitrag über Ossip K. Flechtheim.
Theodor Ebert schreibt über Training für Gewaltfreie Aktion.
Hans Jürgen Degen informiert über Theodor Michaltscheff, libertärer Pionier der Gewaltlosigkeit und Gründungsmitglied der IDK.
Wolf Jung erinnert an Heinz Seidel, Republikaner ohne Machtstreben und persönliche Vorteile. Bernd Drücke und Wolfram Beyer erinnern an Wolfgang Zucht, humanistischer Pazifist und Anarchist der „Graswurzelrevolution“.
Udo Grönheit,Rechtsanwalt wirft einen juristischen Rückblick auf die Kriegsdienstverweigerung und benennt anwaltliche Aufgaben heute. Rolf Gössner kritisiert aktuell die zur “Sicherheitspolitik” erklärte staatlichen Aufrüstungs-, Abwehr- und Kriegsreflexe auf Terroranschläge und Fluchtbewegungen.

Veröffentlichung anklicken auf :
http://www.edition-av.de/


War Resisters’ International (Hg.)
Handbuch für gewaltfreie Kampagnen

256 Seiten, 28 Fotos, 25 Abbildungen (Tabellen/Grafiken), 18,90 Euro
ISBN: 978-3-939045-32-8
>> erscheint voraussichtlich Mitte Oktober


Eine soziale Umwälzung passiert nicht einfach so. Sie ist das Ergebnis der Arbeit engagierter AktivistInnen, die für eine Welt der Gerechtigkeit und des Friedens kämpfen. Diese Arbeit entwickelt sich innerhalb von Aktionsgruppen oder Freundeskreisen, in Diskussionen, in Trainingsseminaren, im Aufarbeiten vergangener Erfahrungen, in strategischen Planungen, im Experimentieren und im Lernen von anderen. Unsere Aktionen für soziale Gerechtigkeit gut vorzubereiten, ist der Schlüssel zum Erfolg.
Dieses Handbuch führt Erfahrungen von gewaltfreien Kampagnen in verschiedenen sozialen Kontexten und unterschiedlichen Ländern der Welt zusammen.
Es beinhaltet Themenblöcke, in denen
- Strategien für gewaltfreie Kampagnen entwickelt werden;
- gezeigt wird, wie wirksame gewaltfreie Aktionen vorbereitet werden (inkl. Checklists);
- Tipps zu finden sind, wie gewaltfreies Verhalten eingeübt wird (inkl. Prozesse der Gruppendynamik und der Gender-Problematik);
- Fallbeispiele aus verschiedenen Ländern über erfolgreiche gewaltfreie Kampagnen unter spezifischen gesellschaftlichen Bedingungen informieren.

Auch wenn es nicht das eine garantiert wirksame Rezept für den Erfolg gewaltfreier Aktionen und Kampagnen gibt, dient dieses Handbuch gleichwohl als Quelle hilfreicher praktischer Hinweise. AktivistInnen können sie nutzen, um ihre eigene Kampagne aufzubauen, sie für ihren eigenen Kontext und entlang ihrer Bedürfnisse zu konzipieren sowie sie möglichst wirkungsvoll umzusetzen.

Dieses Handbuch birgt einen Fundus kollektiver Erfahrungen von AktivistInnen innerhalb des Netzwerks der antimilitaristischen Internationale War Resisters’ International (WRI). 50 Autorinnen und Autoren haben an diesem Handbuch mitgewirkt. Sie kommen aus Australien, Belgien, Großbritannien, Kolumbien, Chile, der BRD, Italien, Israel, Süd-Korea, Skandinavien, Spanien, der Türkei und den USA.

http://www.graswurzel.net/verlag/wri.php

Forum
auf diesen Artikel antworten

kommenden Ereignisse

keine kommenden Ereignisse


Website aufgestellt mit SPIP
mit der Schablone ESCAL-V3
Version: 3.86.39