Sonntag, 19. Februar, 12.00 Uhr, Wald statt Kohle und Aktion Rote Linie
Sei die Rote Linie! Be the Red Line! Sois la Ligne Rouge!
Rettet den Hambacher Forst !
On-line gesetzt am 24. Januar 2017
zuletzt geändert am 19. Februar 2017
logo imprimer

Fast 6000 Menschen bei den Waldspaziergängen, mehr als 13000 Unterzeichner der Petition zur Rettung des Hambacher Forstes - wir werden immer mehr - wir machen dem IrRWEg ein Ende.

Der Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann?

Am 19. Februar findet der 35. Waldspaziergang im Hambacher Wald statt. Im Oktober zu Beginn der Rodungssaison waren 1000 Menschen auf den Beinen, das Presseecho war überwältigend. Und nun werden wir ein weiteres unübersehbares Zeichen setzen. Dazu sind Sie Alle herzlich eingeladen, kleine und große Besucher, die Presse. Der Wald ruft um Hilfe, der Wald braucht uns!

Trotz aller Appelle hat RWE hat auch in der aktuellen Rodungssaison wieder 70 Hektar dieses einmaligen Waldes unwiederbringlich vernichtet. Wir wollen das nicht hinnehmen. Die Kohleförderung muss drastisch reduziert werden, der Rest des Hambacher Waldes kann erhalten werden.

„Gekommen, um zu bleiben“
Hambacher Forst – der Konflikt um die Braunkohle spitzt sich zu

RWE wird in diesem Jahr noch viele Rote Linien sehen, die Führung im Februar ist der Auftakt.

Zum Ende der Rodungsperiode werden wir zeigen, was RWE in den vergangenen Wochen entgegen aller Appelle angerichtet hat. Viele sprechen von Inferno, wenn sie die Rodungsbereiche sehen, sind betroffen und sprachlos. Tausende gefällte Bäume, verwüstete Landschaften, riesige Wunden in der Natur vor unserer Haustür. Wir werden das Ausmaß der Zerstörung aufzeigen.

Wir gehen auf exakt dem gleichen Weg wie im Oktober und werden deutlich machen, wie Profite auf Kosten unserer Lebensgrundlagen und künftiger Generationen gemacht werden. Immer mehr Menschen sind mit dieser Politik nicht einverstanden und bekennen Farbe.

Im November findet in Bonn die Welt-Klimakonferenz statt. Und in einer Entfernung von 35 Kilometern Luftlinie werden hier im Rheinischen Revier alle Klimaschutzziele ad Absurdum geführt, alle Versprechen eindrucksvoll gebrochen, zeigt Deutschland der Welt, was von seiner angeblichen Vorreiterrolle im Klimaschutz zu halten ist.

Unser Appell an RWE:

Rote Line - bis hierhin und nicht weiter!

Verhindert die Rodungssaison 2017/2018 - rettet das Herzstück des Hambacher Waldes!

Bei der Roten Linie im Oktober waren nach Polizeiangaben 1000 (!) Menschen dabei, haben die Rote Linie sichtbar gemacht, haben auf der alten Autobahntrasse ein eindrucksvolles Bild enstehen lassen. Auch diesmal gilt wieder:

Bitte alles mitbringen, was rot ist. Rote Kleidung, rote Bänder, rote Tücher, Decken, Mützen, Schals, Luftballons, Stirnbänder, Halstücher, Bildbotschaften... Zwischen 15 und 16.00 Uhr bewegt sich die Rote Linie auf der alten A4 zwischen den Rodungen und der ehemaligen Ausfahrt Kerpen-Buir, unübersehbar, eindrucksvoll, fotogen... viele Pressevertreter haben sich angekündigt, nutzen wir diese Chance, unser Anliegen abermals laut und deutlich klarzumachen:

Rettet den Hambacher Wald!!!

12.00 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge, Wegbeschreibung: Ausfahrt Merzenich, (nächste Ausfahrt hinter oder vor Düren, der Beschilderung immer Richtung Buir folgen, durch Morschenich (wird auch noch umgesiedelt...), bis zum Ende der Straße. Links abbiegen bis zum Schild “Lotsenstelle 71” , da rechts rein und parken, das ist der besagte Treffpunkt, kurz vor der alten Autobahn, nicht verwirren lassen durch die "Werkstraße" - und Sackgasse-Schilder, der Parkplatz ist nach wie vor zugänglich!

Anreisemöglichkeit auch per Bahn, S-Banhof Kerpen-Buir, 20 Minuten Fußweg oder Shuttle-Service

Bitte an möglichst viele Menschen weiterleiten, Verteiler nutzen, Pressekontakte... Anmeldung und weitere Infos bei mir unter 0171-8508321 oder per Mail info@zobel-natur.de

Weitere Führungen im Hambacher Wald 19. März, 23. April, 7. Mai, 11. Juni...

Petition: https://weact.campact.de/petitions/hambacher-wald-retten-klimaziele-realisieren-1

Siehe auch: Braunkohlerevier Rheinland
„Gekommen, um zu bleiben“
Hambacher Forst – der Konflikt um die Braunkohle spitzt sich zu
http://divergences2.divergences.be/spip.php?article1418

Forum
auf diesen Artikel antworten

kommenden Ereignisse

keine kommenden Ereignisse


Website aufgestellt mit SPIP
mit der Schablone ESCAL-V3
Version: 3.86.39